Das spanische Bier kennen Sie vermutlich nicht nur aus Ihren sonnigen Urlaubstagen an der spanischen Riviere oder aus Palma de Mallorca, sondern auch aus heimatlichen Gefilden. In den lokalen Gaststätten haben sich auch in den letzten Jahren wahre Exoten in die Regale und Speisekarten geschlichen, sodass neben dem traditionellen Bier nun auch glutenfreies und alkoholfreies AMBAR aus der spanischen Brauerei La Zaragozana als Alternative angeboten werden kann.

Wenn sie nicht gleich in der ersten Gastronomiestätte ein glutenfreies und alkoholfreies AMBAR aus der spanischen Brauerei La Zaragozana bekommen, dann sehen Sie ganz einfach in ein weiteres Lokal. Es lohnt sich auf alle Fälle, denn geschmacklich bringt es dieses Bier allemal auf den Punkt. Die Brauerei La Zaragozana ist eine gar nicht so große Brauerei in Spanien, die sich dem Biergenuss verschrieben hat und sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst viele Kunden mit Bier glücklich zu machen. Dabei ist der wichtigste und grundlegende Schritt, sich diese Frage zu stellen und eine Antwort für jede Zielgruppe zu finden.

Die Glutenunverträglichkeit ist ein Problem und gerade der Konsum von Bier fördert dieses Leiden durch die konzentrierte Aufnahme glutenhältiger Inhaltsstoffe. Diesem Problem können Sie aber entgehen, indem Sie das geschmackvolle glutenfreies und alkoholfreies AMBAR aus der spanischen Brauerei La Zaragozana trinken. Das erste glutenfreies und alkoholfreies AMBAR aus der spanischen Brauerei La Zaragozana erlangte vor gut 10 Jahren das Licht der Welt und eigentlich entstand es mehr aus einer Vielfalt an Zufällen, die sich an jenen Tagen zusammengetragen haben. Zu dieser Zeit klopfte ein Freund der Zöliakiegesellschaft von Aragon an die Tür der Brauerei La Zaragozana. 

Der Freund wollte Bier, das alle genießen konnten. Das Ziel war klar, aber es war noch nicht ganz klar, wie glutenfreies Bier überhaupt hergestellt werden konnte. Die Brauerei La Zaragozana war jedenfalls als eine der ersten Brauerein in Europa an der Herstellung von glutenfreiem Bier beteiligt. Im Ergebnis all dieser Bemühungen wurde schließlich das glutenfreie und alkoholfreie AMBAR aus den Händen des Braumeisters der spanischen Brauerei La Zaragozanan geboren.

Es handelt sich um ein sehr geschmackvolles Bier, welches an seine Ursprünge erinnert und auch die Klarheit eines alteingesessenen Lagers besitzt. Man hat zum Teil für die Herstellung des AMBERS klare Grundsätze durchbrochen und diese durch neue Ideen und Innovationen ersetzt. Dazu stellte man sich natürlich der Kernfrage, wie man glutenfreies Bier herstellen kann. Der erste und wichtigste Teil ist, das glutenfreie Bier aus einem Getreide zu machen, das gemälzt werden kann und kein Gluten enthält.

Man entschied sich für die Wahl aus einer Mischung von Quinoa und Hirse. Und der zweite Grundgedanke ist, das Gluten in Gerste oder Weizen durch einen enzymatischen Prozess abzubauen, um es passend für Menschen zu machen, die eben über eine Intoleranz geegenüber Gluten verfügen. Die Verantwortung für den ganzen Brauprozess übernahm der Braumeister des Unternehmens Antonio Fumanal. Er war verantwortlich unter anderem für die Entwicklung von Ambar. 

Dieser Prozess ist in Bezug auf die Eigenschaften auch notwendig, um die vielen Eigenschaften von Ambar Special Bier in Bezug auf Geschmack, Aussehen und Aromen zu erhalten. Zuerst nutzen die Brauereien auch die Enzyme (Proteasen), die das aktuelle Gerstenkorn während der Keimung entwickelt. Auch von anderen traditionellen Verfahren, die einen wesentlichen Teil der Proteine durch Ausfällung während des Kochprozesses eliminieren. Und schließlich greifen wir auf Enzyme zurück, die Spuren von Gluten beseitigen können, die nach der Fermentation zurückbleiben. Wir wählen bestimmte Enzyme, die auf das Gluten einwirken, während der Rest der Komponenten intakt bleibt, ohne den Geschmack oder andere Eigenschaften des Bieres zu beeinflussen. Der einzige Nachteil ist, dass die typische Schaumkrone weniger Bier erhält.