Zatec steht heute für ein Gebiet, streng genommen handelt es sich dabei um einen Ort in der Tschechischen Republik, welches sich als einen Ort für glutenfreies Bier einen Namen gemacht hatte. Dabei ist glutenfreies CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec heute über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Das Unternehmen ist dabei auch sehr darum bemüht, die Expansion außerhalb des Landes voranzutreiben. Glutenfreies Bier ist allgemein im Kommen und erfreut sich immer mehr und deutlicher seiner Beliebtheit und dieser Trend ist nicht nur in Tschechien zu erkennen.

Sie können diesen Trend sogar in weiten Teilen Deutschlands oder gar in den USA sehr gut erkennen. Aus diesem Grund hat die Brauerei Zatec auch einen eigenen Vertriebspartner in den USA angeheuert, der für die Expansion in den Vereinigten Staaten die Verantwortung übernommen hatte. Glutenfreies CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec wird also auch in Übersee getrunken und sehr geschätzt. Dies sind auch gute Vorzeichen für den Markt in Deutschland.

Der Ort Zatec ist ein Gebiet, das für seinen Hopfen berühmt geworden ist. Der erste Hopfen wurde im Jahre 1004 gezüchtet und das Brauen folgte kurz darauf. Immerhin kann man so auf eine fast 1000-jährige Tradition blicken. Die Kombination der dunkelroten Erde, die reich an Eisenoxid ist und die Wasser speichert und das warme Klima ermöglicht es der Region, die preisgekrönte Ernte zu produzieren die man auch für glutenfreies CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec braucht. Die Zatec-Brauerei selbst wurde im Jahre 1801gebaut.

Es befindet sich innerhalb der Burgmauern von Zatec mit Blick auf die Stadt und die Hopfenfelder. Die Brauerei litt in den kommunistischen Jahren unter Investitionsdefiziten. Diese Situation hat sich aber in den letzten Jahren verändert und bis zum Jahr 2000 war das Gebräu auch vor Ort kaum verfügbar. Dies erwies sich aber sehr zum Nachteil der lokalen Wirtschaft. Im Jahr 2001 erwarb Rolf Munding die Brauerei von einem lokalen Geschäftsmann und begann ein Investitionsprogramm, das die Brauerei verjüngte und die Aussichten für das Bier, die Brauerei und die Menschen von Zatec verbesserte.

Heute ist das glutenfreie CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec das Aushängeschild und kann durchaus auch auf einen Trend der Zeit hoffen. Damit lässt man sich auch entsprechende Vielfalt entwickeln. Die Brauerei verwendet auch die doppelte Abkochmethode - wobei die Würze zwischen zwei Maischbottichen hin und her transferiert wird, um so viel Brauzucker wie möglich freizusetzen. CELIA-Bier ist glutenfreies Bier, dessen Aufgabe es ist, Biermenschen eine angenehme Erfahrung zu geben Für wen das Bier bis jetzt fast aufgrund der Glutenunverträglichkeit verboten war, ist nun ein glutenfreies CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec wie ein Hoffnungsschimmer.

Man hat hier nicht nur den Zeitgeist erwiesen, sondern kann sich auf erfolgreiche Türen öffnen. Ein glutenfreies CELIA aus der tschechischen Brauerei Zatec ist ein leichtes Lager, das mit einer einzigartigen patentierten Methode hergestellt wird, die den typischen Geschmack des tschechischen Lagerbieres bewahrt und den Verzehr von Menschen ermöglicht, die an Zöliakie (also auch der strengsten Auslegung der Glutenunverträglichkeit) leiden und die üblichen Biere nicht trinken können. Es wird auch vor Ort verkauft.